Sonntag, 9. Juli 2017

[Girl Power!] Die Top 5 der stärksten weiblichen Buch - Heldinnen!


Hallo ihr Lieben! 

Ich hatte ja vor einer Woche angekündigt, dass ich in den nächsten 6 Wochen, da ich frei habe, jede Woche mindestens einen besonderen Beitrag posten werde, da ich über die letzten Monate so wahnsinnig viele Ideen gesammelt habe. 
Ich hatte diese Woche dann doch mehr zu tun, als ich dachte, weshalb der Beitrag dann doch erst heute, am Sonntag kommt. Aber natürlich halte ich mich an meine Versprechen, deshalb kommt nun der Beitrag, den ich mir für heute überlegt habe:

Die Top 5 der stärksten weiblichen Heldinnen in Büchern!


In den letzten Jahren haben die starken weiblichen Charaktere ja enorm an Zuwachs bekommen, es gibt immer mehr weibliche Helden, sowohl in Büchern, als auch in Filmen (Beispiel: Disney!). 
Ich habe das Ganze sogar mal recherchiert und es heißt tatsächlich, dass sowohl weibliche als auch männliche Leser (oder Filmgucker?) sich besser in weibliche Helden hineinversetzen können, als in männliche. 
Geht euch das auch so? Also mir schon. 
Jedenfalls, da das eine immer größere Rolle spielt, hab ich mir überlegt, diesen Post zu machen und für euch mal die meiner Meinung nach stärksten weiblichen Charaktere rauszusuchen. Und das sind sie:


(Für diejenigen, die die Bücher noch nicht gelesen haben und noch lesen wollen, es könnten eventuell Spoiler enthalten sein!) 




Da hätten wir einmal Feyre aus der Acotar - Reihe.  

Wer kennt sie nicht? Nun, da das Buch auch auf deutsch erschienen ist, kennt sie wahrscheinlich so gut wie jeder. Jedenfalls diejenigen, die gerne Fantasy lesen. 
Feyre ist mir wirklich auf Anhieb eingefallen. Sie ist mit Abstand die stärkste weibliche Heldin, die ich kenne. Allein schon, was sie im ersten Band ihre Schwestern am Leben erhalten hat, alles für sie getan hat, dann sogar ihr bisheriges Leben hinter sich lassen musste, was sie alles für Tamlin (und den Rest der Fae) getan hat, in welche Gefahr sie sich so selbstlos begeben hat und dafür sogar ihr Leben aufgegeben hat. Und wie sie sich dann in Band 2 wieder aus ihrem Trauma des Erlebten aufrappelt und anfängt, an sich selbst zu glauben. Und schließlich Band 3, wo sie für sich und ihre Freunde und Familie kämpft und alles gibt. Außerdem kommt in Band 3 auch ihr Badass - Charakter ein wenig zum Vorschein, was ich wirklich toll fand. 





Und dann ist da natürlich noch Celaena/Aelin aus der Throne of Glass - Reihe.

Sarah J. Maas hat wirklich Talent dafür, starke weibliche Charaktere zu erschaffen.
Aelin hat wirklich einiges durchgemacht. Die Eltern getötet, alleine unter Assassinen aufgewachsen, ihren besten Freund und erste große Liebe verloren, danach jahrelanges Leben in Gefangenschaft mit Folter und dann ein weiteres Mal Menschen verlieren, die ihr ans Herz gewachsen sind. Und schließlich um ihr Leben und das ihrer Freunde, Familie und ihres Volks kämpfen, wofür sie ihr eigenes Leben riskiert. Täglich. 
Eigentlich ist Aelin für mich gleichauf mit Feyre. Der einzige Unterschied ist, dass Feyre ein Mensch war und das Fae - Dasein und alles was dazugehört, für sie neu war, was die Situation natürlich noch einmal verändert, aber trotzdem hat auch Aelin ein ganz schönes Päckchen zu tragen. Und bei all dem gibt sie trotzdem nie auf und kämpft weiter. 




Auch ein sehr starker Charakter: Alex (Alexandria) aus der Dämonentochter - Reihe.
   
Ihre Mutter wurde von Dämonen getötet und schließlich selbst zum Dämon, woraufhin Alex aufs übelste gefoltert wurde und nun schlimme Narben davon hat, für die sie auch noch verurteilt wird. Sie muss ihre eigene Mutter töten und später auch noch mitansehen, wie ihr bester Freund vor ihren Augen umgebracht wird. Sie muss sich am Covenant beweisen, um nicht versklavt zu werden und dabei auch noch gegen die Götter vorgehen und nebenbei die Welt retten. Ganz schön viel für eine Siebzehnjährige! 




Helen aus der Göttlich - Trilogie.  

Sie erfährt, dass sie von einem Halbgott abstammt und sie und Lucas, der ebenfalls von einem Halbgott abstammt, dazu verdammt sind, sich ineinander zu verlieben und damit quasi einen Krieg auszulösen, der die ganze Menschheit vernichten könnte.  
Sie quält sich nachts durch die Unterwelt, kämpft tagsüber mit ihren Gefühlen und muss obendrein versuchen, die Welt zu retten. 
Ich vergesse nie die Stelle, an der Helen gegen Aries, den Kriegsgott kämpft und von diesem gefoltert wird (Ich denke jeder weiß, dass Aries für seine Grausamkeit bekannt ist) und dass alles auch noch über sich ergehen lässt, um ihre Freunde zu schützen. 
Für ihre 16 Jahre muss sie wirklich einiges durchmachen! 




Zum Schluss noch eine Heldin, von der ich erst kürzlich nochmal gelesen habe. Emelina aus Ruined.

Viele von euch werden das Buch vielleicht nicht kennen, sonderlich gehyped wird es nämlich nicht. Sollte es aber! Vielleicht ändert sich das aber noch dieses Jahr, denn im Oktober kommt Band 1 auf deutsch raus, unter dem Titel Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt. Emelina hat mitansehen müssen, wir ihre Eltern getötet, ihr ganzes Königreich dem Erdboden gleichgemacht und ihre kleine Schwester entführt wurde. Um sich zu rächen, tötet sie die Prinzessin eines anderen Königreichs, die den Prinzen von Lera heiraten soll, dem Reich, dass für all ihre Qualen verantwortlich ist, und nimmt ihren Platz ein. So will sie an Informationen kommen, wo ihre Schwester gefangen gehalten wird und die gesamte Königsfamilie in Lera töten, so wie sie es mit ihrer Familie gemacht hat und immer noch mit ihrem Volk tun. Den Feind heiraten, jeden Tag in Lebensgefahr schweben, denn die Wahrheit könnte ja ans Licht kommen, und obendrein noch versuchen, die kleine Schwester zu retten. 
Wirklich mutig, oder? Aber was ich an Em am stärksten finde, ist, dass sie erkennt, dass nicht alle gleich böse sind, dass jede Seite einen Fehler begangen hat und sie, statt sich wie alle anderen auf den Hass einzulassen und blind zu töten, lieber an Frieden glauben will und nicht weiter sinnlose und unschuldige Opfer fordern will. Sie ist stark, unabhängig, tapfer und denkt immer zuerst an andere. Sie tut ihr bestes, um kluge Entscheidungen für ihr Volk zu treffen, auch wenn sie sich damit selbst schadet. In Band 2 der Reihe entwickelt sie sich immer und immer mehr ins Positive. Ich bin wirklich gespannt, wie es mit Em weitergeht!  


Das waren meine Top 5 der stärksten weiblichen Buch - Charaktere! 
Verratet mir doch, ob ihr vielleicht teilweise meiner Meinung seid oder wer eure Top 5 der Buch - Heldinnen sind! Es würde mich wirklich brennend interessieren!

Eure Kati 💜


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und antworte so schnell wie möglich :)